KVZ_2015_Logo-Innenseite_ohne-text

Künstlervereinigung Zürich – seit 1897

facebook_off

Die Ausstellungen im A1 M.O.V.E.

In der aktuellen Ausstellung
sind Bilder von Anna Friedlos zu sehen.

Das Geschäftshaus A1 M.O.V.E. – The Modern Objects of Very Elegance – befindet sich am Bändliweg 20 in 8048 Zürich-Altstetten.

Die Ausstellungen im Eingangsbereich des Gebäudes sind öffentlich zugänglich von Montag bis Freitag, 07.00 bis 17.30 Uhr.

Die Ausstellungen werden betreut von Thomas Wirz, Wisentalstrasse 14, 8180 Bülach, 044 865 43 52, 079 366 47 09, wirzbueli@gmail.com

 

Ausstellungsprogramm


6. Dezember  -  6. März  2018

Geboren am 1946, aufgewachsen in Zürich; 1962 Ausbildung als Techn. Zeichnerin;

1978 Kunstgewerbeschule Zürich Farbenlehre nach Itten, freies Zeichnen und Malen; Weiterbildung in abstrakter Malerei bei Hans Neuburg; Arbeiten in den Ateliers freischaffender Künstler; 1990 Ausbildung in Karborundumtechnik in der AAA Lenzburg; 1996 – 2011 Tätigkeit in der Kulturkommission Opfikon/Glattbrugg; 1996  3. Preis „Kunst am Bau“ für das Alterszentrum Giebeleich Opfikon; Im Jahre 2000 Litho im Aufrag der Stiftung der Kunstfreunde, Zürich; 1999 -2006 Lehrtätigkeit abstrakte Malerei an der Volkshochschule des Kanton Zürich in Opfikon/Glattbrugg;

2002 Modellieren bei Betty Kuhn und gestalten mit Steatit bei Beni Menzi.

 

Kunstbeschrieb

Wenn man die Werke von Anna Friedlos kunstgeschichtlich einordnen müsste, würde man sie dem „abstraktem Expressionismus“ zuordnen. Was aber für Anna Friedlos treffender erscheint wäre der Begriff „freie Assoziation“. In ihren „abstrakt“ gemalten Bildern sieht man thematische Verbindungen zwischen persönlichen Erlebniszusammenhängen und kulturhistorischen Bezügen. Die Sensibilität geht mit dem Malen als gestischer und sensueller Umgang mit der Farbe eine Symbiose ein.

Seit 1981 Einzel–/Gruppenausstellungen in verschiedenen Galerien
u.a. Vista Nova Zürich; Odette Steiner Bremgarten; „le clou“ Zürich, Roswitha Benkert Küsnacht; Art Atelier Aquatinta Lenzburg; Sigristenkeller Bülach; Galerie Quattro Glattfelden; Kunsthalle St.Moritz; P-Art Galerie Claudine Hohl Zürich; Paulus–Akademie Zürich; Galerie Bachlechner im Wiesenthalpark Bergdietikon; Galerie f o r u m Opfikon; Artseefeld Zürich; Galerie im Stadthaus Opfikon; Kunstétage visarte zürich, Identität wird sichtbar; Sonderausstellung Galerie Dorftreff Opfikon, Art in open roomZ; Sigristenkeller Bülach 120 Jahre KVZ; Bilder in der Galerie Bachlechner im Wiesenthalpark Bergdietikon in Kommission.

 

Verschiedene Ankäufe und Aufträge im öffentlichen Raum.                                                                    


                                

zur Übersicht «Aktuelles»
Seite weiterempfehlen
 

kunst
werke
spüren
erleben
erwerben